Wohngebäudeversicherung

Wann braucht man eine Wohngebäudeversicherung?

Wenn Sie eine Wohnung, Haus oder andere bewohnbare Immobilie als Eigentümer besitzen oder wenn Sie eine solche Immobilie bauen.

Was ist versichert?

Versichert ist das Wohngebäude. Photovoltaik- und Solarthermieanlagen, sind mitversichert, wenn sie bei der Wertermittlung entsprechend berücksichtigt und angezeigt werden. Mitversichert sind bis zu zwei auf dem Grundstück vorhandene Garagen, bei Bedarf auch Nebengebäude und Schwimmbäder.

Sicher Sicher Highlights:

  • Überspannungsschäden sind bis zur vollen Versicherungssumme abgesichert
  • Fahrzeuganprall
  • Aufwendungen für die Beseitigung von umgestürzten Bäumen
  • Erweiterte Versicherung von Wasserzuleitungs- und Heizungsrohren auf und außerhalb des Versicherungsgrundstücks
  • Mietausfall für nicht gewerbliche und gewerblich genutzte Räume bis 36 Monate abgedeckt
  • Beitragsfreie Feuerrohbauversicherung bis 12 Monate
  • Absicherung von Elementarschäden möglich
  • Umfassende Glasversicherung kann ergänzend abgeschlossen werden

 

  • Wohngebäudeversicherung
  • Ihre Kontaktdaten

Laufzeit 1 Jahr

Beginn des Versicherungsschutzes

Versicherungsschutz für

Was für Betriebe befinden sich im und im Nebengebäuden?

Straße und Hausnummer

Postleitzahl, Ort

Wieviel m² Wohnfläche hat die Wohnung / Haus?

Baujahr des Gebäudes

Wert 1914 des Gebäudes

Alternativ Neuwert des Gebäudes (Was würde es kosten das Gebäude wieder aufzubauen?)

Ist das Gebäude Denkmal geschützt?

Wurde das Gebäude komplett kernsaniert (Elektrik-, Wasserführende Leitungen)

Gewünschter Versicherungsschutz

Folgende ergänzende Absicherungen sollten versichert sein

Kontaktdetails

Anrede

Name

Ihre Emailadresse

Telefonnummer für Rückfragen

Zustimmung zur Datenspeicherung